Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1990 - 

Als Basis dienen Twisted-Pair-Kabel

Ethernet-Norm "10 Base T" gewinnt jetzt klare Konturen

23.03.1990

MÜNCHEN (sch) - Der Ethernet-Standard "10 Base T" ist jetzt weitgehend "hieb- und stichfest". Nach dem Scheitern eines ersten Normentwurfs, brachte die "10 Base T"-Arbeitsgruppe Änderungsvorschläge ein, die nach dem "Conformation Ballot" am 16. Februar von der Working-Group und damit vom IEEE 802.3 einstimmig angenommen wurden.

Die Spezifikation hat jetzt den Standard eines Final Drafts. Die noch ausstehende formale Anerkennung durch das "IEEE Standards Boards" soll im September dieses Jahres erfolgen. 10 Base T beschreibt Ethernets auf Twisted-Pair-Basis, wobei die Norm von ungeschirmten amerikanischen Telefonkabeln ausgeht, aber im Anhang auch andere geschirmte und ungeschirmte Kabelarten zuläßt. Neben der Sterntopologie schreibt der Standard eine Entfernung von 100 Metern zwischen dem "10 Base T"-Hub und der Workstation vor. Bereits im Vorfeld der endgültigen Normierung hatten sich nach Angaben von Brancheninsidern verschiedene Hersteller mit " 10 Base T" geschmückt, obgleich die Norm noch gar nicht verabschiedet war. Echte Produkte setzen die Implementierung des neuen Standards auf Chips voraus. Mit "10 Base F", dem Standard für Ethernet auf der Basis von "Fiber Optic" ist, wie aus Kreisen des Gremiums IEEE 802.3 verlautete, nicht vor Anfang des nächsten Jahres zu rechnen.