Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.2008

EU-Kartellbehörde verschiebt Entscheidung über Bosch-Mahle-JV

02.05.2008
STUTTGART (Dow Jones)--Die EU-Kartellbehörde hat ihre Entscheidung über das geplante Gemeinschaftsunternehmen "Bosch Mahle Turbo Systems" von Bosch und Mahle verschoben. Die Behörde wolle nun bis zum 26. Mai zu einem Ergebnis kommen, teilte sie auf ihrer Webseite mit. Ursprünglich hatte die EU-Kartellbehörde bis zum 1. April eine Entscheidung fällen wollen.

STUTTGART (Dow Jones)--Die EU-Kartellbehörde hat ihre Entscheidung über das geplante Gemeinschaftsunternehmen "Bosch Mahle Turbo Systems" von Bosch und Mahle verschoben. Die Behörde wolle nun bis zum 26. Mai zu einem Ergebnis kommen, teilte sie auf ihrer Webseite mit. Ursprünglich hatte die EU-Kartellbehörde bis zum 1. April eine Entscheidung fällen wollen.

Die Robert Bosch GmbH und die Mahle GmbH hatten Anfang Februar angekündigt, ein Joint Venture zur Produktion von Abgasturboladern gründen zu wollen. Beide Automobilzulieferer wollen in die Produktion von Abgasturboladern einen dreistelligen Mio-EUR-Betrag investieren. Das Joint Venture, an dem Bosch und Mahle zu je 50% beteiligt sind, soll 2010 mit der Serienfertigung beginnen.

Bosch rechnet bis 2015 mit einem Gesamtmarkt von rund 21 Mio Abgasturboladern.

Webseiten: http://www.bosch.com http://www.mahle.com - Von Christoph Baeuchle, Dow Jones Newswires, +49 (0)711 2287 412, christoph.baeuchle@dowjones.com DJG/cba/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.