Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

EU kritisiert uneinheitliche Terminierungsentgelte

10.04.2008
BRÜSSEL (Dow Jones)--Die für Telekomfragen zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding hat ihre Kritik an der uneinheitlichen Preisgestaltung der Mitgliedstaaten bei den Entgelten für die Anrufzustellung erneuert. Sie appellierte an die Gruppe der Europäischen Telekomregulierer (ERG), sich für besser abgestimmte Terminierungsentgelte einzusetzen.

BRÜSSEL (Dow Jones)--Die für Telekomfragen zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding hat ihre Kritik an der uneinheitlichen Preisgestaltung der Mitgliedstaaten bei den Entgelten für die Anrufzustellung erneuert. Sie appellierte an die Gruppe der Europäischen Telekomregulierer (ERG), sich für besser abgestimmte Terminierungsentgelte einzusetzen.

In Redings Generaldirektion wird auch bereits an einer Regelung gearbeitet, mit der bessere Wettbewerbsbedingungen für Netzbetreiber aus unterschiedlichen Mitgliedstaaten geschaffen werden sollen.

Terminierungsentgelt müssen die Telefongesellschaften dann zahlen, wenn ein Anrufer einen Telefonanschluss anwählt, der von einem anderen Netzbetreiber betrieben wird und die Netze zusammengeschaltet werden müssen. Reding denkt auch über eine Vereinheitlichung der Terminierungsentgelte für Mobilfunkbetreiber nach. Sie hat der ERG eine Frist bis Sommer gesetzt, entsprechende Vorschläge zu unterbreiten.

DJG/ang/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.