Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Enisa sucht noch Spezialisten

EU-Sicherheitsagentur nimmt Arbeit auf

08.10.2004
MÜNCHEN (CW) - Mit der Ernennung eines Leiters für die European Network Information and Security Agency (Enisa) nimmt die zentrale europäische Sicherheitsbehörde ihren Betrieb auf. Sie soll die Mitgliedsstaaten bei ihren Bemühungen um mehr IT-Sicherheit unterstützen

Andrea Pirotti, zuvor Vice President bei Marconi Communications, ist zum Executive Director von Enisa ernannt worden. Dem Italiener stehen als Vorsitzende des Vorstands die Finnin Kristiina Pietikäinen und der Ungar Ferenc Suba als ihr Vertreter zur Seite. Mit der Definition der internen Verfahrensregeln durch den Vorstand wurde außerdem eine wichtige Voraussetzung für die praktische Arbeit der Agentur erfüllt. Des Weiteren hat Enisa mit der Suche nach Technikexperten begonnen, bis zum Ende des nächsten Jahres soll das Team vollständig sein.

Mit einem Budget von 34,3 Millionen Euro gehört das Sammeln und Auswerten von Daten über Sicherheitsvorfälle und entstehende Bedrohungen zu einer der Hauptaufgaben der Sicherheitsbehörde. Außerdem soll Enisa die Kommission und die EU-Mitgliedsstaaten bei Fragen zu sicherheitsrelevanten IT-Themen unterstützen, sich für Methoden zur Risikoabschätzung und -verwaltung einsetzen sowie das Bewusstsein und die Zusammenarbeit im Bereich der IT-Sicherheit fördern. Nach der Anlaufphase, während der die Sicherheitsbehörde ihren Sitz in Brüssel hat, wird Enisa ins griechische Heraklion umziehen. (ave)