Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tarife sind nicht mehr zeitgemäß

EU überprüft Gebühren für Auslandsgespräche

09.01.1998

Offenbar verlangen die europäischen Carrier zu hohe Gebühren für länderübergreifende Gespräche. Dabei haben die Brüsseler vor allem die "Accounting Rate" im Visier. Diesen Tarif stellen sich die Carrier bei grenzüberschreitenden Verbindungen in Rechnung. Ursprünglich sollten damit die Kosten für die Vermittlung der Verbindung abgedeckt werden. Nach Auffassung der Kommission sind durch modernere Technik und aufgrund von Kostenreduzierungen bei den Telefonnetzbetreibern die geforderten Beträge jedoch nicht mehr angemessen.

Besonders international operierende Unternehmen mit Stand- leitungen ins Ausland hätten laut der International Telecommunications Users Group Europe (Intug) unter den hohen Kosten zu leiden. In der EU kosten diese Fernleitungen bisher bis zu 300 Prozent mehr als Inlandsverbindungen.

Erst kürzlich kündigte die Deutsche Telekom an, ihre Gebühren für internationale Verbindungen zu senken.