Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.2009

EuGH bestätigt Bußgeld von 10,35 Mio EUR gegen France Telecom

LUXEMBURG (Dow Jones)--Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat eine Beschwerde der France Telecom gegen ein Bußgeld von 10,35 Mio EUR zurückgewiesen. Damit bestätigte der EuGH ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs Erster Instanz, der den Einspruch zuvor ebenfalls abgelehnt hatte, teilte der EuGH am Donnerstag in Luxemburg mit.

Die Europäische Kommission in Brüssel hatte die Strafe gegen den Internet-Provider Wanadoo Interactice wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung 2003 verhängt. France Telecom hielt zu dem damaligen Zeitpunkt 70% an Wanadoo Interactive.

Nach Ansicht der EU-Kommission hatte Wanadoo damals Dienstleistungen für das so genannte "high speed"-Internet in Frankreich zu Preisen angeboten, die unter den eigenen Kosten lagen. Damit sollten nach Einschätzung der EU-Kommission Wettbewerber davon abgehalten werden, ihre Marktanteile auszubauen.

Webseiten: http://curia.europa.eu http://www.francetelecom.com -Von Mike Gordon, Dow Jones Newswires; +49(0)69 29 725 102; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/mkl/bam

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.