Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.2007

Euronics: optimistisch ins neue Jahr

Die CE-Anbieter haben ein gutes Jahr hinter sich - der Fußball-WM und den Flachbildschirmen sei Dank. Auch die Handelskooperation Euronics surfte auf dieser Konjunkturwelle mit. Der Vorstand und die Mitgliedsfirmen hoffen, dass diese Welle noch lange anhält.

Von Damian Sicking

Werner Winkelmann, Vorstandssprecher der Handelskooperation Euronics Deutschland in Ditzingen, ist mit dem Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres (30.9.) zufrieden. "Das Jahr 2005/06 war für uns ein erfolgreiches Geschäftsjahr", sagt er.

Der nach der MSH-Gruppe (Media Markt/Saturn) zweitgrößte Marktteilnehmer im CE-Markt konnte den Zentralumsatz um 8,2 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro steigern. Die 1.952 Mitglieder erwirtschafteten 2005/2006 an 2.104 Standorten mit rund 12.000 Mitarbeitern einen Außenumsatz von 3,2 Milliarden Euro (+ 2 Prozent). An die Mitglieder konnten Bonuszahlungen für getätigte Umsätze von insgesamt 73,4 Millionen Euro (Vorjahr: 65,7 Millionen Euro) ausgeschüttet werden. Zufrieden äußerte sich Winkelmann vor allem mit der Einführung der Händlermarke "Euronics" im August vergangenen Jahres, an der sich mittlerweile über 950 Mitglieder beteiligen.

Im vierten Quartal 2005/2006 eröffneten fünf Fachmärkte mit einer Verkaufsfläche von jeweils über 900 Quadratmetern unter der neuen Händlermarke Euronics. Damit verfügt die Genossenschaft über 120 Fachmärkte in Deutschland. Acht weitere sind für 2007 geplant. Die Euronics-Mitglieder betreiben darüber hinaus rund 200 große sowie mehr als 1.700 mittlere und kleine Fachgeschäfte.

Ein starkes Wachstum verzeichnete Euronics vor allem in der Unterhaltungselektronik, insbesondere bei Flachbild-TV und digitalen Produkten. Der Umsatz in diesem Segment stieg im Geschäftsjahr 2005/2006 um fast 16 Prozent auf 718 Millionen Euro. "Das sehr gute Weihnachtsgeschäft 2006 hat diesen positiven Trend noch einmal bestätigt", erklärte Winkelmann. Das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres bescherte Euronics einen Umsatzzuwachs von nahezu zehn Prozent.

Auch bei der Haustechnik konnte ein kräftiges Umsatzplus erreicht werden. Hier stieg der Erlös um fast acht Prozent auf 301 Millionen Euro. Insbesondere moderne Kaffeeautomaten, aber auch hochwertige Haustechnikgeräte waren hier gefragt. Einbußen wurden dagegen in den Bereichen Foto und PC beziehungsweise Multimedia verzeichnet (minus 8,5 Prozent). Nach eigenen Angaben konnte die Kooperation hier zwar ein Mengenwachstum verzeichnen, das aber die starke Preiserosion nicht kompensieren konnte.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Winkelmann eine Steigerung des Zentralumsatzes um etwa acht Prozent. "Euronics ist für 2007 sehr gut vorbereitet", so der Vorstandssprecher.