Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2016 - 

Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft

Euronics sieht "smarte" Geschenke im Trend

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Euronics gibt mit einer Analyse der ersten Weihnachtseinkäufe Einblick in die Trends des Jahres: Christmas-Shopper setzen laut der Verbundgruppe auf Smart Watches und Fitness Tracker.
Smarter Assistent für smarte Geschenkideen: Der Online-Geschenke-Finder von Euronics
Smarter Assistent für smarte Geschenkideen: Der Online-Geschenke-Finder von Euronics
Foto: Euronics

Eine Analyse der ersten Weihnachtseinkäufe bei Euronics zeigt, was in diesem Jahr die Megatrends unter dem Weihnachtsbaum werden könnten. Nach wie vor hoch im Kurs stehen demzufolge Smart TV und Smartphone. Aber den Spitzenrang laufen ihnen im Advent in diesem Jahr bei der Verbundgruppe Smart Watches und Fitness Tracker ab.

Um Kunden bei der Suche nach dem passenden Geschenk zu unterstützen, hat die Verbundgruppe auf ihrer Webseite einen Geschenke-Finder gestartet. Auf www.euronics.de müssen Kunden dazu einige wenige Parameter wie beispielsweise das zur Verfügung stehende Geschenkebudget eingeben und erhalten dafür Vorschläge, was Schwiegermutter & Co. gefallen könnte.

Vier smarte Toptrends

Daneben setzt die Verbundgruppe auch auf ganz konventionell auf die Beratungskompetenz ihrer Mitarbeiter. Diese haben für das Weihnachtsgeschäft vier "smarte" Toptrends identifiziert. An erster Stelle stehen dabei Smart Wearables. So steige die Auswahl an Smart Watches von Monat zu Monat. Ebenso beliebt seien Fitness Tracker. Ein weiterer Trend sei die Weiterentwicklung von Smartphones zur Vernetzungszentrale. Denn mehr und mehr wandele sich das Smartphone zum Zentrum der vernetzten Welt, als Universal-Fernbedienung für Smart Home und Co.

Ganz traditionell zählen auch TV-Geräte zu den begehrtesten Weihnachtswünschen. Dazu trage bei, dass die Online-Anwendungen, die aus dem TV eine gut vernetzte Allzwecklösung für Entertainment und Information machten, immer raffinierter und bequemer würden. Auch bei der Mundhygiene macht der Trend zu smarten Devices keinen Halt: Nicht nur geben die neuen elektrischen Zahnbürsten per Vibrationssignal zu erkennen, wenn ein Putzintervall abgeschlossen ist. Die intelligenten Bürstenköpfe sind zudem in der Lage, Bewegungen, Druck und Position per Bluetooth-gekoppelter App zu analysieren. So soll sichergestellt werden, dass alle Bereiche gleichmäßig gereinigt werden. (mh)

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!