Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.1982

Europäischer Kongreß über Büroautomation

24.09.1982

München (CW) - Ob es daran liegt, daß das "Büro" eine Organisationseinheit ist, in der sich DV-Spezialisten nicht auskennen, oder daran, daß die Berührungsangst von den Nicht-Computer-Fachleuten kultiviert wird: Das "Büro der Zukunft", erst in Umrissen erkennbar, scheint bereits vom Spaltpilz befallen.

Um so mehr kommt es jetzt darauf an, "Office Automation" als informationstechnische Aufgabe zu betrachten, die den DV-Manager herausfordert. Auf diese Kurzformel lassen sich die Beiträge des "1. Europäischen Kongresses über Bürosysteme und Informations-Management" bringen der von CW-CSE, der Seminargruppe der COMPUTERWOCHE, zusammen mit Bifoa, dem Betriebswirtschaftlichen Institut für Organisation und Automation an der Uni Köln, am 7. und 8. Oktober 1982 im München Sheraton-Hotel veranstaltet wird.

Am ersten Tag sprechen Experten wie Professor Norbert Szyperski (Bifoa) und James Bair (Northern Telecom) über strategische Aspekte der Büroautomation. Der zweite Tag ist Lösungen vorbehalten. So werden Lichtwellenleiter zur Datenübertragung vorgestellt (Dornier), Workstations für Grafik (Hewlett-Packard und ICL) sowie in der universellen Anwendung (Data General) angesprochen. Aber auch die Textverarbeitung kommt nicht zu kurz. Zum Programm gehören neben Vorträgen über Vertriebsabwicklung (Wang) und Textintegration auf Mikrocomputerbasis (David Computer) unter anderem ein Referat über die Anwendung im Ingenieurbüro (CPT). Auskünfte erteilt CW-CSE, Friedrichstraße 31, 8000 München 40, Tel.: 089/39 92 29.