Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.1994

Europaeischer Supercomputer in Genf

GENF (CW) - Den ersten Supercomputer aus rein europaeischem Design erwarb jetzt das Europaeische Kernforschungszentrum

(Cern). Die Maschine mit der Bezeichnung CS2 stammt aus der Entwicklungsarbeit der britischen Firmen Bristol Meiko und Parsys sowie des franzoesischen Unternehmens Telmat. Sie gehoert zur Gruppe der massiv-parallelen Rechner und wurde vom Cern im Rahmen des EU- gefoerderten Esprit-Programms bei dem britisch-franzoesischen Konsortium in Auftrag gegeben.

CS2 wird beim Genfer Kernforschungszentrum zur Simulation physikalischer Prozesse beim Zusammenstoss hochbeschleunigter Teilchen eingesetzt. Ein zweiter Rechner dieses Typs wird demnaechst beim franzoesischen Forschungszentrum Cerfacs zur Simulation metereologischer Vorgaenge eingesetzt, um die Wettervorhersagen zu verbessern.