Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.09.2001 - 

Umsatzrückgang um acht Prozent

Europas Server-Markt leidet mit

MÜNCHEN (CW) - Den westeuropäischen Server-Markt scheint ähnliches Unwohlsein zu plagen wie sein bereits seit geraumer Zeit kränkelndes US-Pendant: Nach den jüngsten Zahlen von International Data Corp. (IDC) ist der Umsatz im zweiten Quartal dieses Jahres von 3,7 Milliarden im vergleichbaren Vorjahresquartal auf 3,4 Milliarden Dollar gesunken.

Das entspricht einem Einbruch um acht Prozent. Lediglich zwei Anbieter unter den Top Fünf konnten sich der generellen Talfahrt entziehen: IBM und Fujitsu-Siemens gelang es, ihre Umsätze um 16 beziehungsweise 15 Prozent zu steigern.

In Sachen Stückzahlen hat sich der Server-Markt in Europa nach den Ermittlungen der Marktforscher mit einem zweiprozentigen Zuwachs auf 274 000 Einheiten im Vergleich zum Vorjahr immerhin etwas erholt. Dell konnte sich in dieser Diziplin um beachtliche 45 Prozent steigern, was sich im leicht rückläufigen Umsatz des Direktanbieters allerdings nicht bemerkbar machte. IBM und Compaq setzten um fünf beziehungsweise zwei Prozent mehr Einheiten ab als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs.