Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.1981

Eurosatellit fügt sich schwer ein

BERN (sg) - Kürzlich wurde am Sitz der PTT-Generaldirektion in Bern ein von über 100 Fernmeldespezialisten aus ganz Europa besuchtes Seminar der Eutelsat abgehalten. Dabei ging es in erster Linie um die Frage, wie die von der Organisation Eutelsat für eine Inbetriebnahme im Jahre 1983 geplanten europäischen Telekommunikations-Satelliten in das bestehende terrestrische Fernmeldenetz integriert werden können.

Das Konzept, das im Prinzip dem weltweiten Intelsat-System vergleichbar ist, soll voraussichtlich ab 1984 auch von der schweizerischen PTT, die als Mitglied der Europäischen Konferenz der Post- und Fernmeldeverwaltung (CEPT) direkt an der Gestaltung des Eutelsat beteiligt ist, und zwar über die Bodenstation in Leuk, für Telefonie und Telematik übernommen werden.

Noch hat das geplante Satellitensystem aber, so wenigstens war dies im Seminar zu vernehmen, einige Schwierigkeiten zu überwinden. Vor allem dort, wo es um die Zusammenschaltung der zum Teil doch sehr verschiedenartigen, nationalen Fernmeldenetze über Satelliten geht.