Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.1990 - 

PCs werden immer leistungsstärker

Everex verbindet Leistung mit einem günstigen Preis

MENLO PARK (IDG) - Die Everex Systems Inc. hat die Leistungsspirale bei PCs wieder etwas angezogen: Anfang Juni will das Unternehmen zwei Rechner auf Basis des 486-Intel-Chips vorstellen, wobei der mit 33 Megahertz getaktete eine Rechenleistung von 20 MIPS bieten soll.

Ein Einstiegsmodell wird mit vier MB Arbeitsspeicher, einem 5?-Zoll-Floppy-Laufwerk, einem ESDI-Floppy- und Festplattenkontroller, sechs 16-Bit-Slot, einem 8-Bit-Erweiterungssteckplatz, einer parallelen und zwei seriellen Schnittstellen ausgestattet sein. Dieses Paket bietet man für rund 10 500 Dollar an. Der mit 25 Megahertz getaktete Rechner kostet 9000 Dollar.

Eine Besonderheit des Rechners stellt die proprietäre Speicherorganisation dar, "Advanced Memory Management Architecture" genannt. Sie unterstützt den im 486-Prozessor bereits eingebauten primären acht KB großen Cache-Speicher mit einem sekundären oder auch "Second-level-Cache" genannten zusätzlichen Speicher von 128 KB. Der Arbeitsspeicher kann mit einer 32-Bit-Erweiterungskarte auf maximal 64 MB aufgerüstet werden. Es stehen Festplatten mit 160 MB für 1500 Dollar und mit 330 MB zu 2400 Dollar zur Auswahl.