Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.2004 - 

Falsche Zahlen verwendet

Ex-Mitarbeiter beschuldigt Legato

25.06.2004

MÜNCHEN (CW) - Ein ehemaliger Produkt-Manager des Softwarehauses Legato Systems hat schwere Vorwürfe gegen das Unternehmen erhoben. In einem Arbeitsrechtsprozess sagte der Ex-Angestellte aus, dass die Erneuerungsquote bei Softwareverträgen nicht, wie von Legato gemeldet, 90 Prozent, sondern in einigen Produktreihen nur 20 bis 30 Prozent betragen habe. Das sei aus internen Zahlen hervorgegangen, auf die er damals habe zugreifen können. Er sei entlassen worden, weil er sich intensiv nach diesen Zahlen erkundigt habe, heißt es im "Wall Street Journal". Ein Sprecher des Speicherkonzerns EMC, der Legato vergangenes Jahr für 1,3 Milliarden Dollar übernommen hatte, bezeichnete die Vorwürfe als haltlos und bestätigte die Erneuerungsquote von 90 Prozent. (ajf)