Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.1995

Ex-NCR will im PC-Segment hoch hinaus AT&T GIS nutzt ihr Wissen aus der Telekommunikation fuer PCs

HANNOVER (jm) - Die AT&T Global Information Solutions (GIS) verknuepft ihr Know-how aus den Telekommunikations- und PC- Bereichen. Zur CeBIT stellte sie zwoelf neue "Globalyst"-PC-Modelle vor, die standardmaessig mit verschiedenen Kommunikationsoptionen versehen sind.

Die Rechner besitzen sowohl ein Datenfaxmodem als auch Software, mit der der Anwender durch das globale Dorf der Internet-, Compuserve- oder America-Online-Welten surfen kann. Fuer Deutschland ist zudem ein Datex-J-Werkzeug vorgesehen. Mit vorinstallierter Software kann der PC als Telefonanrufbeantworter und als Faxgeraet genutzt werden. Die Systeme sollen vor allem in den sogenannten Soho(Small Office, Home Office)-Markt verkauft werden.

AT&T GIS, vormals unter dem geschichtstraechtigen Namen NCR wesentlich bekannter, hofft, mit den PCs das Stammgeschaeft von AT&T, den Kommunikationsbereich, weiter zu forcieren. Andererseits sollen die in die Rechner integrierten Kommunikationseigenschaften helfen, die PC-Verkaeufe von AT&T GIS anzukurbeln.

1994 hat das Unternehmen in Europa 225000 PCs verkauft, weltweit beliefen sich die Stueckzahlen im abgelaufenen Jahr auf 650000 Einheiten.

Erfolgserlebnis soll wiederholt werden

Gegenueber 1993 verdoppelten die Amerikaner damit ihren Marktanteil. Dieses Erfolgserlebnis will AT&T GIS 1995 wiederholen.

In den Tischsystemen und Minitower-Modellen rechnen sowohl 486DX2- CPUs (Modelle "520" und "530") als auch Pentium-Prozessoren mit 75, 90 und 100 Megahertz Taktrate (Modelle "620" und "630"). Die Geraete sind unter anderem mit einem CD-ROM-Laufwerk, 8 bis maximal 128 MB Arbeitsspeicher, PCMCIA-Einschueben und PCI-Bus-System ausgestattet. Ausserdem lassen sich die Modelle mit bis zu 256 KB Cache-Speicher ausruesten. Die Preise fuer diese ab Mitte Maerz erhaeltlichen Modelle beginnen bei rund 3200 Mark.

Ausserdem stellte AT&T GIS das Notebook "250P" vor, das mit einem Pentium-Chip arbeitet (75 Megahertz Taktrate). Modell "200S" rechnet mit einer 486DX-CPU mit 75 oder 100 Megahertz Taktrate. Zwei PCMCIA-Steckplaetze, ab 4 MB Arbeitsspeicher sowie ein 10,4 Zoll grosser TFT-Farbmonitor gehoeren zum Standard. Preise: Ab 5600 (200S) beziehungsweise 10500 Mark (250P).

Speziell auf den Heimmarkt getrimmt sind darueber hinaus die Tischmodelle Globalyst "311" und "312". AT&T GIS stattete sie mit einer Soundkarte, Lautsprechern und einem eingebauten Mikrofon aus.