Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

E-Commerce-Personalie


07.01.2014 - 

Ex-Rocket-Managerin verstärkt Conrad-Verwaltungsrat

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Im Zuge der gesteigerten E-Commerce-Aktivität von Conrad lässt eine aktuelle Personalie aufhorchen: Der Elektronikhändler hat Lea-Sophie Cramer, ehemalige Managerin bei Groupon und dem Samwer-Inkubator Rocket Internet, in seinen Verwaltungsrat berufen.
Lea-Sophie Cramer, neues Conrad-Verwaltungsratsmitglied, sorgt derzeit mit dem Erotik-Onlineshop Amorelie für Aufsehen
Lea-Sophie Cramer, neues Conrad-Verwaltungsratsmitglied, sorgt derzeit mit dem Erotik-Onlineshop Amorelie für Aufsehen

Auf das Tagesgeschäft hat die Besetzung von Aufsichtsgremien in der Regel kaum Auswirkungen, dennoch dürfte ein aktueller Wechsel im Verwaltungsrat von Conrad Electronic für den Wandel bei dem Elektronikhändler symptomatisch sein: Josef Aschauer (59), früherer Finanzvorstand bei dem Unternehmen, hat sein Amt als Verwaltungsratsmitglied zum Ablauf des vergangenen Jahres niedergelegt. An seine Stelle trat am 1. Januar 2014 die erst 26-jährige E-Commerce-Expertin Lea-Sophie Cramer.

Nach ersten Erfahrungen bei der Unternehmensberatung Boston Consulting stieg Cramer 2010 als Vice President International bei dem Inkubator Rocket Internet (u.a. Zalando, Home24) der Samwer-Brüder in die E-Commerce-Branche ein. Nur wenige Monate später wechselte die Managerin in gleicher Position zu dem ebenfalls mit Rocket Internet verbandelten Couponing-Anbieter Groupon.

Seit Anfang 2013 ist Cramer mit der eigenen Gründung Sonoma Internet selbstständig und betreibt damit den Onlineshop Amorelie.de. Amorelie beschreibt sich selbst als "Onlineshop für sinnliche Lifestyleprodukte" und hat es sich zum Ziel gesetzt, mit einer gehobenen Produktpräsentation Sexspielzeug und Dessous aus der Schmuddelecke zu holen. Der Absatzkanal Online beschert dem Startup dabei vielversprechende Erfolgschancen: Für 2013 steuerte Amorelie einen "hohen siebenstelligen Umsatz" an und konnte bereits namhafte Investoren wie Paua Ventures und Otto Capital gewinnen.

Zwar handelt es sich bei den von Amorelie angebotenen Sex-Toys um Elektronikgeräte im weitesten Sinne, doch darf man davon ausgehen, dass für Conrad bei der Besetzung des vakanten Verwaltungsratsposten vor allem Cramers E-Commerce-Erfahrung ausschlaggebend war. So verkündete Conrad-CEO Jörn Werner Ende vergangenen Jahres, dass dem Online-Kanal im Rahmen der Multichannel-Aufstellung des Elektronikhändlers künftig eine führende Rolle zukommen solle.

Anfang Dezember 2013 übernahm die von Conrad eigens gegründete Tochtergesellschaft Get-it-quick von der insolventen Getgoods GmbH die Onlineshops Getgoods.de und HOH.de (Home of Hardware) (ChannelPartner berichtete). Daneben zählen zur erweiterten Online-Aufstellung von Conrad auch die Webshops Digitalo.de und Voelkner.de.

Update: Inzwischen hat Conrad eine Erklärung zu der Berufung von Lea-Sophie Cramer in den Verwaltungsrat des Unternehmens veröffentlicht. Darin erklärt Verwaltungsrats-Chef Werner Conrad: "Mit der jungen Online-Unternehmerin holen wir uns frische Ideen, E-Commerce Know-How und mehr Verständnis für die junge Kundengeneration ins Haus. Dass sich Frau Cramer mit ihrem eigenen Online-Unternehmen vornehmlich an eine moderne, online-affine Käuferschaft richtet, kommt uns sehr gelegen, da sich Conrad dieser Zielgruppe gegenüber sehr viel stärker öffnen muss". Conrad erklärt weiter, ihm imponiere die Professionalität, das Selbstbewusstsein und die Geschwindigkeit, mit dem die neue Verwaltungsrätin ihr eigenes E-Commerce Konzept eines Premium Lovestyle-Online-Shops umsetze: "Wir wollen definitiv mehr Frauen im Management unserer Gruppe haben und mit dieser Besetzung ein deutliches Zeichen setzen".

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!