Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.2009

Ex-Siemens-Vorstand Wucherer Favorit für Infineons AR-Vorsitz - FTD

NEUBIBERG (Dow Jones)--Der ehemalige Siemens-Vorstand Klaus Wucherer soll anscheinend den Vorsitz des Aufsichtsrates bei der Infineon Technologies AG übernehmen. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Max Dietrich Kley und Infineon-Vorstandsvorsitzender Peter Bauer werben laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD - Donnerstagsausgabe) intern für den 65-jährigen Wucherer.

NEUBIBERG (Dow Jones)--Der ehemalige Siemens-Vorstand Klaus Wucherer soll anscheinend den Vorsitz des Aufsichtsrates bei der Infineon Technologies AG übernehmen. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Max Dietrich Kley und Infineon-Vorstandsvorsitzender Peter Bauer werben laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD - Donnerstagsausgabe) intern für den 65-jährigen Wucherer.

Kley hatte im Mai erklärt, er werde auf der Hauptversammlung im Februar 2010 nicht zur Wiederwahl antreten. Auf der zurückliegenden Hauptversammlung hatten ihn die Aktionäre mit 50,03% der Stimmen nur äußerst knapp entlastet. Für die angespannte Lage des Chipherstellers machten sie Kley mitverantwortlich.

Mit Klaus Wucherer bekäme Kley einen nicht unumstrittenen Nachfolger. Ende August hatte Wucherer sich ebenso wie die ehemaligen Siemens-Vorstände Rudi Lamprecht und Edward G. Krubasik bereit erklärt, im Zuge der Siemens-Bestechungsaffäre 500.000 EUR an das Unternehmen zu zahlen.

Laut Zeitung gibt es weitere Kandidaten für den Aufsichtsratsvorsitz. Auch der ehemalige Bertelsmann-Finanzvorstand Siegfried Luther werde als Nachfolger Kleys gehandelt. Luther ist wie Wucherer bereits Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat des DAX-Unternehmens mit Sitz in Neubiberg bei München.

Die FTD bringt für den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden zudem drei weitere Manager ins Spiel. So seien auch der ehemalige Porsche-Vorstandsvorsitzende Wendelin Wiedeking und der frühere Volkswagen-Vorstandsvorsitzende Bernd Pischetsrieder diskutiert worden, ebenso wie der Aluminium-Manager Arnaud de Weert.

Ein Infineon-Sprecher wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren. Webseite: www.ftd.de DJG/DJN/mak/rio Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.