Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1992 - 

Alternative zu IBMs Serie1-Rechner

Ex-Stark-Anwender können auf Unix-System umsteigen

MÜNCHEN (CW) - Ab Ausweg aus der technologischen Sackgasse bietet die Eurosystems GmbH, Frankfurt-Liederbach, den Anwendern der zeiterfassungs- und Zugangskontroll-Software CSS/1 einen Migrationspfad in Richtung Unix.

Das Produkt der vor einem Jahr in Konkurs gegangenen EDV Stark läuft ausschließlich auf den von der IBM ausgemusterten Serie/1-Rechnern. Jetzt hat Eurosystems eine Brücke in die Unix-Welt geschlagen.

Für den sanften Unix-Einstieg emfehlen die Eurosystems-Experten, die die Umstellung vornehmen, in der Übergangsphase den parallelen Betrieb des IBM-Systems und der von ihnen angebotenen kombinierten Hard- und Softwarelösung "Iris". Alte und neue Systeme sind über den hauseigenen Terminal Manager ETM mit den Terminals verbunden.

Durch dieses Verfahren werden, so verspricht der Anbieter, zum einen die bisherigen Investitionen geschätzt, und zum anderen eröffnet sich den Anwendern der Weg in eine Unix-Zukunft mit dem CSS/I-Nachfolgesystem Iris, einer Informix-Datenbank, und der Programmiersprache C.