Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.2010

Ex-Umweltminister Töpfer berät Wüstenstromprojekt "Desertec"

MÜNCHEN (Dow Jones)--Klaus Töpfer, der frühere deutsche Umweltminister und ehemalige Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), wird das Wüstenstromprojekt "Desertec" in strategischen Fragen beraten. Töpfer werde sich vor allem um politische und gesellschaftliche Fragen zu dem Projekt kümmern, teilte die Desertec Industrieinitiative (Dii) am Freitag mit. Ziel sei die Schaffung eines regulatorischen Rahmens für Europa, den Nahen Osten und Nordafrika, innerhalb dessen Investitionen in Sonnen- und Windenergie sowie interkontinentale Stromnetze möglich sind.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Klaus Töpfer, der frühere deutsche Umweltminister und ehemalige Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), wird das Wüstenstromprojekt "Desertec" in strategischen Fragen beraten. Töpfer werde sich vor allem um politische und gesellschaftliche Fragen zu dem Projekt kümmern, teilte die Desertec Industrieinitiative (Dii) am Freitag mit. Ziel sei die Schaffung eines regulatorischen Rahmens für Europa, den Nahen Osten und Nordafrika, innerhalb dessen Investitionen in Sonnen- und Windenergie sowie interkontinentale Stromnetze möglich sind.

Das Desertec-Projekt ist eine Initiative zur Erzeugung von Strom mittels solarthermischer Kraftwerke im Nahen Osten und Nordafrika. Dadurch sollen langfristig 15% des europäischen Strombedarfs gedeckt werden. Zu den beteiligten Unternehmen gehören die schweizerische ABB, die spanische Abengoa Solar, die algerische Cevital, die Deutsche Bank AG, die E.ON AG, die HSH Nordbank, die MAN Solar Millennium, die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, M+W Zander, die RWE AG, die Schott Solar AG und die Siemens AG.

. Töpfer war von 1998 bis 2006 Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi. Zuvor gehörte er mehr als 10 Jahre der deutschen Bundesregierung an, davon sieben Jahre als Umweltminister.

Webseiten: www.dii-eumena.com www.desertec.org DJG/sha/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.