Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.1999

Exabyte bietet Backups für Arbeitsgruppen

29.01.1999

UTRECHT (pi) - Der US-Hersteller Exabyte hat mit dem "17D Autoloader" ein DLT-basiertes Backup-System ins Programm genommen, das in erster Linie für den Einsatz in lokalen Netzen und Arbeitsgruppen konzipiert ist. Das Gerät läßt sich mit einem DLT- 4000- oder DLT-7000-Bandlaufwerk und maximal sieben Datenkassetten vom Typ Exatape AME ausrüsten. Laut Hersteller stehen damit im Höchstfall 490 GB Kapazität zur Verfügung. Bis zu 36 GB soll das System pro Stunde sichern können.

Über ein integriertes Flüssigkristall-Display können Anwender Status- und Diagnosefunktionen abrufen. Die Daten sichert das System mit Hilfe eines Robotiksystems automatisch. Der Hersteller aus Boulder im US-Bundesstaat Colorado stellt vor allem die Zuverlässigkeit des Geräts heraus. So soll die durchschnittliche fehlerfreie Betriebszeit bei 250000 Stunden liegen. Das DLT-System ist als Desktop- oder Rackmount-Variante erhältlich. Die Version mit DLT-4000-Laufwerk kostet 12859 Mark. Mit dem leistungsfähigeren DLT-7000-Drive sind 24290 Mark zu veranschlagen.