Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.1996 - 

Von zehn bis 80 Cartridges

Exabyte erweitert Programm der 8-Millimeter-Bandbibliotheken

Neu im Programm ist das "Exabyte 220", das im wesentlichen auf dem kleineren Modell "210" basiert. Allerdings enthält es zusätzlich ein rotierendes Doppelmagazin, das 20 Exatape-Cartridges aufnehmen kann. Auf diese wird mit zwei "Mammoth"-Laufwerken zugegriffen, die sich durch schnellere Zugriffszeiten und größere Speicherkapazität auszeichnen. Damit erreicht die Bandbibliothek ein Gesamtvolumen von 800 GB und eine Transferrate von 43,2 GB pro Stunde. Weitere technische Merkmale sind intelligente Robotmechanismen, ein Standard-Barcodeleser sowie eine LCD-Anzeige der Systemfunktionen. Das Exabyte 220 soll im zweiten Quartal 1996 verfügbar sein, der Preis steht noch nicht fest.

Die Modelle "440" und "480" werden künftig ebenfalls mit den neuen Mammoth-Laufwerken ausgestattet. Laut Exabyte ist dadurch eine sechsfache Leistungssteigerung und die dreifache Speicherkapazität möglich. Zudem sollen sich die Kosten pro gespeichertem MB halbieren. So beträgt der Datendurchsatz der 400er Reihe 24 MB/s (84,4 GB/h). Demgegenüber erreichen Geräte der jetzigen Generation mit dem 8-Millimeter-Laufwerk "Exabyte 8505 XL" 4MB/s (7GB/h). Maximal können mit einer 480er Bandbibliothek nun 3,2 TB Daten gespeichert werden.

Die verbesserten Geräte der Typen 440 und 480 sind ab sofort lieferbar. Exabyte plant außerdem, ab Sommer 1996 ein Programm anzubieten, in dem bereits bestehende Bandbibliotheken der Typen 210 und 440/80 nachträglich mit Mammoth-Laufwerken ausgerüstet werden können. Die Preise stehen noch nicht fest.