Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.1991 - 

Algorithmus für neue Laufwerke lizenziert

Exabyte nutzt in Backup-Lösung Kompressionsmodus von Big Blue

BOULDER (pi) - Eine Backup-Möglichkeit für Rechnerumgebungen, von der Workstation bis zum Großrechner, bietet die Exabyte Corp., Boulder, mit den Band-Subsystemen "EXB-8205" und "EXB 8500c" für Acht-Millimeter-Cartridges. Je nach Modell können damit maximal 12,5, GB oder 25 GB gespeichert werden.

Ohne Kompression speichert das halbhohe 5?-Zoll-Laufwerk EXB-8205 2,5 GB mit einer Geschwindigkeit von 263 KB/s. Mehr Daten nimmt das System jedoch auf, wenn das IDRC-Komprimierungsformat - verwendet wird, für das das im US-Staat Colorado ansässige Unternehmen eine Lizenz von IBM bekommen hat. Abhängig von der Art der Dateien vergrößert sich die Kapazität auf bis zu 12,5 GB. Die Transferrate liegt in diesem Fall bei 1,3 MB/s.

Das Modell ist SCSI-II-kompatibel und soll im ersten Quartal 1992 als Beta-Version ausgeliefert werden. Wie Exabyte meldet, könne das Produkt mit allen Bandlaufwerken der Serie EXB-8200 und EXB-8500 Daten austauschen, da auch der EXB-8200-Kompressionsmodus unterstützt werde. Mit dem für das im ersten Quartal 1992 in Stückzahlen lieferbaren EXB-8500c-System sei der Datenaustausch in beiden Modi möglich.

Bei dem EXB-8500c-System handelt es sich um eine Backup-Lösung in voller Bauhöhe, die ohne Datenkompression 5 GB pro Acht-Millimeter-Cartridge mit einem Tempo von 500 KB/s speichert. Auch hier kann das IDRC-Kompressionsformat verwendet werden. Das maximale Aufnahmevermögen beträgt dann 25 GB, wobei das Gerät mit einer Geschwindigkeit von 2,5 MB/s arbeitet.

Mit einem EXB-8500C-Laufwerk konfiguriert, kann das Cartridge-Magazin "EXB-10i", das jetzt ausgeliefert wird, auf ein komprimiertes Datenvolumen von bis zu 250 GB zugreifen.

Ansonsten beträgt die wahlfrei ansprechbare Kapazität 25 GB (EXB-8200) und 50 GB (EXB-8500).

Das Handhabungs-System ist für LANs sowie für Workstation- und Rechnerumgebungen mittlerer Größe konzipiert. Der integrierte Robotermechanismus benötigt laut Aussagen von Exabyte durchschnittlich 20 Sekunden, um eine der zehn Cartridges aufzunehmen und zu plazieren.

Der Hersteller weist jedoch darauf hin, daß mit dieser Lösung auch die bei PC-LANs und Unix-basierten Workstations erforderliche selektive Datenrekonstruktion möglich sei.