Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


24.08.2006

Excel im Fadenkreuz

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.

Bei der Arbeit mit großen Tabellen und Zahlenkolonnen in Excel geht leicht mal die Übersicht verloren. Für einen schnelleren Durchblick sorgt "Cellspot" für Excel 1.2 von Smarttools Publishing. Das Add-in für die Microsoft-Tabellenkalkulation erzeugt ein gut sichtbares, rotes Fadenkreuz, das dem Mauszeiger folgt und stets die aktuell markierte Position ins Visier nimmt. Auf diese Weise kann der Nutzer schnell die letzte Arbeitsposition wiederfinden. Cellspot wird über eine EXE-Datei installiert, die Einstellungen des kleinen Programms stehen hinterher aber nicht wie erwartet in den Programmmenüs, sondern sind über das Arbeitsblatt mittels rechtem Mausklick (Kontextmenüeintrag "Smarttools Cellspot") erreichbar. Abschalten lässt sich das Fadenkreuz über diese Menü oder per Tastatur, indem bei gleichzeitig gedrückter Strg- und Shift-Taste eine Zelle geklickt oder markiert wird. Außerdem gestattet der Einstellungsdialog verschiedene Optionen, um die optische Erscheinung des Visier-Werkzeugs anzupassen, beispielsweise Farbe, Linienart und Position. Praktisch ist die Einstellung "Cellspot mit Arbeitsmappe speichern". Ist diese aktiviert, merkt sich das Tool die letzte Arbeitsposition und weist den Benutzer beim nächsten Öffnen der Tabelle zielsicher an die alte Stelle.

Doch bei der Benutzung sind ein paar kleine Einschränkungen zu beachten: Das Tool kann nicht verwendet werden, wenn ein Blattschutz aktiviert ist. Zudem ist bei aktivem Cellspot die Funktion Kopieren/Ausschneiden deaktiviert. Hierbei poppt ein benutzerfreundlicher Hinweis auf, der eine Lösung anbietet: Kopieren und Ausschneiden klappt, wenn beim Markieren des gewünschten Bereichs die Strg- und Shift-Taste gedrückt werden. Cellspot 1.2 kann gegen die Registrierung von Name und E-Mail-Adresse kostenlos im Web (http://www.add-in-world.com/katalog/ xl-cellspot) bezogen werden. (Wolfgang Miedl)

CW-Fazit: In Excel-Arbeitsblättern verliert man leicht die Übersicht. Cellspot markiert mit einem roten Fadenkreuz die jeweilige Arbeitsposition.