Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.2014 - 

Umsatzprognosen erneut übertroffen

Exclusive Networks Group präsentiert Halbjahreszahlen

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
VAD Exclusive Networks Group verbucht im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatzerlös von 232 Millionen Euro und liegt damit fünf Prozent über den Erwartungen. Das Ergebnis entspricht einem Plus von 27 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum.
Olivier Breittmayer, CEO der Exclusive Networks Group, verzeichnet Wachstum bei den Anbietern, und setzt bei den getätigten Übernahmen auf geografische Präsenz und Marktvielfalt.
Olivier Breittmayer, CEO der Exclusive Networks Group, verzeichnet Wachstum bei den Anbietern, und setzt bei den getätigten Übernahmen auf geografische Präsenz und Marktvielfalt.
Foto: Exclusive Networks

Die Exclusive Networks Group bleibt auf Wachstumskurs und strebt weiterhin einen Umsatzerlös von einer halben Milliarde Euro bis Ende 2014 an. Die Margen blieben in diesem Zeitraum unverändert und innerhalb der Erwartungen. Der VAD sieht sich in den Ergebnisse in seiner Übernahmestrategie bestätigt. Ebenso habe ein starkes organisches Wachstum, begründet in verbesserten Marktbedingungen in den Regionen, sowie die Leistungsstärke der Herstellerpartner dazu beigetragen.

"Das organische Wachstum liegt über unseren Erwartungen und ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen: Die Umsätze wichtiger Anbieter wie Fortinet, Arbor, FireEye und Palo Alto Networks haben sich überragend entwickelt. Unsere südeuropäischen Niederlassungen wachsen wieder und unser Joint Venture mit Big Technology, das auf die Transformation des Rechenzentrumssektors abzielt, verzeichnet einen überwältigenden Erfolg", berichtet Olivier Breittmayer, CEO bei der Exclusive Networks Group.

"Die jüngsten Übernahmen zeigen positive Resultate und tragen zur Steigerung des Wachstums der Exclusive-Networks-Familie bei. Erst kürzlich haben wir mit der Übernahme von White Gold - eines extrem erfolgreichen VADs mit Sitz in Australien und Neuseeland - unsere geografische Präsenz in Europa, Nahost, Afrika und im Asien-Pazifik-Raum verstärkt. Diese Marktvielfalt schützt uns vor regionalen Wirtschaftsschwankungen und verbessert gleichzeitig unser Angebot an die Hersteller, von denen viele schneller wachsen als der Markt insgesamt", so der CEO weiter.

Barrie Desmond, Group Director Marketing and Global Accounts bei Exclusive Networks, sieht nachhaltige Investitionen und stabile Finanzergebnisse als Ausdruck der Unternehmensphilosophie.
Barrie Desmond, Group Director Marketing and Global Accounts bei Exclusive Networks, sieht nachhaltige Investitionen und stabile Finanzergebnisse als Ausdruck der Unternehmensphilosophie.
Foto: Exclusive Networks

Barrie Desmond, Group Director Marketing and Global Accounts: "Die langfristigen Ziele der Gruppe fördern das Wachstum und auch die Innovation unseres Angebots an Mehrwertdiensten für Hersteller und Partner. So verbessern sich die Skaleneffekte und es lassen sich größere Reichweiten erzielen. Die jüngste Ergänzung um zwei strategische Regionen sowie nachhaltige Investitionen in Personal, Backoffice und Logistik gehen Hand in Hand mit unseren stabilen Finanzergebnissen, sie sind Ausdruck unserer Philosophie und unserer Zielsetzung, die uns von Wettbewerbern unterscheidet."

"Unsere Investitionsstrategie ist nach wie vor auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtet, das wir sowohl organisch als auch durch Übernahmen erzielen", fügt Breittmayer hinzu. "Dabei bleiben wir unseren Prinzipien treu und bieten unseren Partnern weiterhin hohe Kompetenz mit einer breiten Palette von Mehrwertdiensten." (KEW)

Newsletter 'Distribution' bestellen!