Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

MSP wächst in die Büroautomatisation:


11.06.1982 - 

Expansion in Raum und Umsatz

PlNNEBERG (je) - Eine Hauptniederlassung mit Schulungszentrum und direktem Rechneranschluß nahm die MSP GmbH Ende Mai in Pinneberg offiziell in Betrieb. Zusammen mit dem weiter steigenden Innovationsbedarf auf Kundenseite soll diese rausliche Expansion der MSP im laufenden Jahr zu elnem Umsatzplus von 50 Prozent verhelfen. Diese Ansicht äußerte MSP-Geschäftsführer Ernst H. Kelting.

Der Umzug in die neue Niederlassung wurde nach Angaben Keltings notwendig, da die Nachfrage nach der "dictionary-gesteuerten" MSP-Produktfamilie weiter zunehme.

Der Verbund, mit dem im selben Hause stehenden Rechner vom Typ IBM 4341 soll aber auch zur Lösung von Softwareproblemen der MSP-Kunden beitragen (im Wege der Simulation). Dadurch brauchen die Pinneberger nicht in jedem Fall auf das Fehlermeldesystem zurückzugreifen, über das sie per Terminal oder Telex einen in Boston/USA installierten Rechner befragen können.

Die seit Anfang Mai auch unter dem Siemens-Betriebssystem BS 2000 lauffähige Datamanager-Version wird auf einem Siemens 7.531-System gepflegt, das in einem Industriebetrieb in ein paar hundert Meter Entfemung von der neuen Niederlassung steht. Kelting kündigte in Pinneberg neue MSP-Produkte für das "Informations Management" im Unternehmen an. Sie sollen Büroautomatisationsvorhaben unterstützen.