Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1987 - 

BBV: Lernsoftware gibt DV-Privatstunden für Manager

Expertengespräch über Autorensysteme

MÜNCHEN (lo) - Zum Thema "Computer-unterstütztes Lernen" will der Bayerische Bildungsverein in München vom 7. bis 9. August 1987 in Garmisch-Partenkirchen ein Expertengespräch veranstalten. Vom Lehrling bis zum Manager, so meinen System-Designer, könne diese Software Lernvorgänge entkrampfen helfen.

Teilnehmer am Informations-Wochenende werden Entwickler von Autorensystemen und Bildungsverantwortliche aus DV-Großanwenderunternehmen sein. Weiterhin sollen sich auch Vertreter aus der Bildungspolitik, aus dem Bundesministerium für Bildung und Erziehung beispielsweise, beteiligen. Ein Anlaß für den Gedankenaustausch sind die ständig steigenden Aus- und Weiterbildungskosten in den Unternehmen. Mit Computer-unterstütztem Lernen könnten Lern- und Trainingsprogramme erarbeitet werden, die Schulungspersonal und Etat gleichzeitig entlasten, betonen Designer von Autorensystemen. Ihr Einsatzgebiet finden sie besonders bei wiederholbaren, für bestimmte Zeiträume gleichbleibenden Informationen. Anwendung fänden sie derzeit etwa bei Wissensvermittlung über standardisierte Unternehmensabläufe, aber auch über Kundendienstleistungen etwa in der Automobilbranche - oder auch bei der Einführung in individuelle DV-Anwendungen.

Diesen Vorteil könnten, ist sich Vorstand Gerd Wagner vom Bayerischen Bildungsverein sicher, Manager beim "Einzelunterricht" zum Thema DV für sich buchen. Fehlende DV-technische Kenntnisse wegen Zeitmangels läßt der Vorstand des Münchner Bildungsvereins nicht mehr gelten, ebenso brauche der Manager künftig nicht zu fürchten, bei Verständnisschwierigkeiten im Umgang mit dem Computer vor Mitarbeitern oder sich selbst sein Selbstwertgefühl zu verlieren. Denn Lernsoftware garantiere von Ort und Zeit unabhängiges Lernen. Damit könnten Verantwortliche in Unternehmen den Zusatznutzen der persönlichen Informationsverarbeitung entdecken, etwa für entscheidungsvorbereitende Arbeiten, die sie bisher Dritten überlassen mußten.

Informationen: Bayerischer Bildungsverein, Schwanthalerstraße 31, 8000 München 2, Telefon: 0 89/59 33 44 Teletex 89 89 79 BBV MD, Btx *54 132.