Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1992 - 

Nexus GmbH:

Expertensystem Nexpert Object stellt Strukturen grafisch dar

Die Expertensystem-Shell "Nexpert Object" steht im Mittelpunkt der Dortmunder Nexus GmbH. Daneben zeigt das Unternehmen eine Entwicklungsumgebung für portable, grafische Benutzeroberflächen und eine Kommunikationssoftware zur Ouline-Datenbankrecherche.

Das Expertenshellsystem Nexpert Object unterstützt die Modellierung von Expertenwissen durch Regeln und Objektstrukturen. Die in der Wissensbasis enthaltenen Strukturen lassen sich in Regel- und Objektnetzwerken grafisch darstellen. Das Programm verfügt über Datenbankschnittstellen zu den Paketen Oracle, Sybase und Ingres. Nexpert Object läuft auf PCs unter der grafischen Benutzeroberfläche Windows, auf den Apple-Macintosh-Rechnern und auf den Sparc-Stations des Herstellers Sun unter Unix.

Mit "Open Interface" stellt die Nexus GmbH eine Applikation, zur Entwicklung rechnerunabhängiger Softwaresysteme mit grafischer Benutzeroberfläche vor. Ein integrierter Layout-Editor erlaubt die Gestaltung einer grafikorientierten Oberfläche. Die vom Editor generierten C-Code- und Resource-Files sind unabhängig vom darunterliegenden Betriebs- und Fenstersystem. Damit ist Open Interface auf die Fenstersysteme Windows, Presentation Manager, Macos, Open Look und Motif übertragbar. Nexus demonstriert das Programm auf einem IBM-kompatiblen-, einem Apple- und einem SUN-Rechner.

Daneben zeigt das Unternehmen ein System zur Unterstützung von Recherchen in Online-Datenbanken. Das Produkt mit der Bezeichnung "Kondor" bietet sieben Hosts und 45 Datenbanken an. Ein lokaler Thesaurus unterstützt den Benutzer bei der Auswahl von Host und Datenbank. Die Grundausstattung der Wissensbasis enthält Retrievalsprachen-, Host- und Datenbank-Spezifika und ermöglicht die Formulierung von Suchfragen im Off-Line-Betrieb. Kondor wurde in der Programmiersprache LPA-Prolog entwickelt und läuft unter dem Betriebssystem DOS.

Informationen: Nexus Gesellschaft für wissensverarbeitende Systeme mbH, Martin-Schmeisser-Weg 12, 4600 Dortmund 50,

Telefon 0231/754 42 01, Fax 0231/754 42 11

Halle 4, Stand D5