Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1998

Expertentreffen zum Problem 2000 in Bonn

BONN (CW) - Am 5. Mai 1998 hat auf Einladung des Bundeswirtschaftsministeriums ein Treffen von Sachverständigen zum Problem 2000 und den möglichen ökonomischen Folgen stattgefunden. Die Teilnehmer erklärten, daß die Verantwortung für die Umstellung von zwei- auf vierstellige Jahreszahlen primär bei den IT-Anbietern und -Anwendern liege, während dem Staat die Sensibilisierung für das Problem zukomme. In diesem Konsens ist eine diplomatisch formulierte Kritik an der Passivität der Bundesregierung zu erkennen.

Im Rahmen der Konferenz wurde darauf hingewiesen, daß mittelständische Unternehmen für die DV-Umstellungen Finanzhilfen aus den sogenannten ERP-Förderprogrammen und von der Deutschen Ausgleichsbank beziehungsweise der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragen können. Der Expertenkreis beurteilt das Bewußtsein fertigungsintensiver mittelständischer Unternehmen für das Jahrenzahlenproblem bei Systemsteuerungen als ungenügend. Verlangt wurde auch eine intensivere Prüfung der Jahr-2000-Fähigkeit im Verhältnis von Lieferanten und Abnehmern sowie eine Klärung von Haftungsfragen. Unternehmen müßten diese Fragen zur Chefsache machen.