Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.1995

Exponet/Loesungen von MAZ, Alcatel und Network General ATM-Loesungen integrieren neben Daten auch Sprache und Video

DUESSELDORF (CW) - Der Asynchronous Transfer Mode (ATM) scheint sich auch in deutschen Unternehmen zu etablieren. Die Aussteller von ATM-Produkten verzeichneten auf der Exponet in Duesseldorf reges Interesse an dem High-speed-Verfahren.

Voll und ganz auf ATM ausgerichtet ist die MAZ Mikroelektronik Anwendungszentrum Hamburg GmbH. Das Unternehmen ist eine Tochter der Hamburger Wirtschaftsbehoerde und arbeitet bei seinen Vorhaben mit der Hamburger und Harburger Universitaet zusammen. MAZ hat bei der ATM-Entwicklung eigenen Angaben zufolge jedoch einen anderen Weg beschritten als viele andere ATM-Anbieter.

Schon seit mehr als vier Jahren beschaeftigen sich die Hanseaten mit dem Thema ATM, vornehmlich beim Chipdesign oder als Lieferant von Subsystemen bei Projekten. Dabei naeherte sich MAZ dem asynchronen Verfahren ueber die Sprachkommunikation, waehrend das Gros der ATM-Anbieter sich noch auf die Datenuebertragung beschraenkt. Mittlerweile kann MAZ auf ein Portfolio verweisen, das via ATM die Dienste Daten, Sprache und Video integriert.

Kernprodukt der Hanseaten sind selbstentworfene ATM-ASICs fuer die Zugriffskontrolle und fuer das verteilte, dezentrale Switching. Die Bauteile sind zudem auf Boards implementiert, die in Lichtwellenleiter eingeschliffen werden. Sie bilden die Knoten eines ATM-Backbones, an denen sich Geraete wie Videokameras, PCs, Telefone oder Nebenstellenanlagen anschliessen lassen.

Waehrend sich MAZ auf die Gebaeudeverkabelung spezialisiert hat, adressiert die Alcatel SEL AG, Stuttgart, den WAN-Bereich. Das Unternehmen praesentierte erstmals auf einer deutschen Messe die ATM-Switching-Systeme "Alcatel 1100 HSS". Die Familie besteht aus zwei Produktserien. Fuer oeffentliche und private Backbone- Installationen offeriert Alcatel die Serie 700. Anlagen mit einer 400er Bezeichnung sind dagegen fuer ATM-Anwendungen in Campus- Netzen und Telekommunikationsanlagen konzipiert.

Zur Analyse des Datenverkehrs auf High-speed-Netzen bietet Network General den "ATM-Sniffer Analyser" an. Er gestattet dem Anwender die Ueberwachung und Analyse von ATM-Netzen mit Uebertragungsraten von maximal 155 Mbit/s. Dazu decodiert das System die ATM- Protokolle und Datenzellen, um darin enthaltene gekapselte LAN- Protokolle zu erkennen. Mittels verschiedener Filter lassen sich virtuelle Wege beobachten.

Ausserdem sind einige Trigger-Mechanismen implementiert, die auf Fehler oder externe Vorfaelle reagieren. Das Tool unterstuetzt die Standards OC-3c, STS-3c, DS-3 und E-3.