Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1984 - 

Pentagon will Umschlagplätze in den Osten lahmlegen:

Exportkontrolle für westliche Länder

WASHINGTON (cw) - Das amerikanische Verteidigungsministerium wurde von Präsident Reagan ermächtigt, auch die Exporte von Computern und Mikroelektronikteilen in nichtkommunistische Länder zu kontrollieren.

Die von dieser Entscheidung betroffenen zwölf Länder werden von Onkel Sam verdächtigt, Umschlagplatz für Lieferungen in den Osten zu sein. Mit Bestürzung reagierten die amerikanischen Computer-Hersteller auf diese neuerliche Aktion des Weißen Hauses. Sie fürchten, daß ausländische Mitbewerber davon profitieren werden, wenn sich die Export-Genehmigungen für US-Produkte verzögern. Ein Sprecher der amerikanischen Elektronik-Industrie gab bekannt, man sei von dieser Maßnahme "enttäuscht". Diese erneute Kontrolle wird die Arbeit des US-Verteidigungsministeriums verdreifachen, prognostiziert Lionel Olmer vom US-Handelsministerium.

Schließlich müßten die Zollbehörden bereits alle Exporte in kommunistische Länder überprüfen. Obwohl sich das US-Handelsministerium nicht bereit erklärte, die Namen der zwölf betroffenen Länder bekanntzugeben, war von offiziellen Stellen zu erfahren, daß die Schweiz, Österreich, Schweden, Finnland, Liechtenstein, Südafrika, Indien, Hongkong und Singapur mit dazu gehören.