Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.2009

Externe IT-Services weiter im Trend

Einer internationalen Umfrage zufolge wollen viele Anwender ihre Aktivitäten in den Bereichen IT-Outsourcing, BPO, SaaS und Cloud Computing verstärken.

Die Treiber für Auslagerungen sind zurzeit so stark wie nie zuvor", konstatieren die Autoren des diesjährigen Black Book of Outsourcing, für das rund 24.000 Unternehmen weltweit befragt wurden. Viele Anwender planen demnach, ihre Outsourcing- und Offshore-Aktivitäten bis zum Jahresende auszubauen. Dabei erwarten 60 Prozent der Befragten Erweiterungen zu bestehenden Auslagerungsverträgen. 17 Prozent rechnen mit neuen Deals. Rückläufige Outsourcing-Aktivitäten erwarten nur vier Prozent.

Auch die Nachfrage nach Cloud Computing und SaaS ist laut Black Book ungebrochen. Speziell Infrastruktur-Management per Fernzugriff sowie Bundles aus Softwareentwicklung und -wartung sind beliebt. BPO-Deals (Business Process Outsourcing) sind gefragt, wenn sie schnelle Ergebnisse bringen. BPO-Projekte – etwa in den Bereichen Procurement sowie Finanz- und Rechnungswesen –, die sich bereits nach 180 Tagen rentieren, sollen 2009 am stärksten zunehmen.

Weit mehr als die Hälfte der befragten Firmen (59 Prozent) geht davon aus, dass ihr IT-Budget in den nächsten zwölf Monaten wieder den Stand des Vorjahres erreichen wird. Mit einer Aufstockung um mehr als zehn Prozent rechnen immerhin neun Prozent. 20 Prozent der Befragten glauben, dass sich die IT-Ausgaben bis zum vierten Quartal nicht mehr verändern werden. Nur sieben Prozent rechnen mit weiteren Budgetkürzungen. (sp)