Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.2003 - 

Zum Anschluss an den USB-Port

Externe Soundkarte für den PC

MÜNCHEN (ave) - Ohne Soundkarte im PC schweigt dieser bekanntlich. Sollte für ein solches Modul kein Platz mehr im Rechner vorhanden sein, ist "i Mic" von Griffin Technology die Lösung.

Das Produkt muss lediglich über das mitgelieferte Kabel mit einem freien USB-Anschluss am Rechner oder Laptop verbunden werden, eine zusätzliche Stromquelle wird nicht benötigt. Die für die Wiedergabe von Musik benötigten Lautsprecher werden dann direkt an den i Mic angeschlossen.

Außerdem ist es möglich, verschiedene Eingangsquellen, etwa ein Mikrofon oder eine Stereoanlage, mit dem Gerät zu verbinden. So sollen sich unter anderem analoge Schallplatten digitalisieren lassen. Laut Hersteller ist dabei von Vorteil, dass sich das Gerät außerhalb des PC-Gehäuses befindet, weil es damit weniger anfällig für störende Geräusche und Interferenzen ist. Mit 16 Bit und 44,1 Kilohertz bietet i Mic eine Tonqualität, die mit CDs vergleichbar ist. Der Preis liegt bei rund 35 Dollar.