Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

48 10100-Mbits-Ports mit zwei Gigabit-Ethernet-Uplinks


08.05.1998 - 

Extreme Networks kündigt Desktop-Switch Summit 48 an

Der Summit 48 ergänzt die Summit-LAN-Switch-Familie von Extreme Networks. Zum Portfolio gehören außerdem der Backbone-Switch "Summit 1", der "Summit 2" für Workgroups, der Desktop-Switch "Summit 3" mit einem Gigabit Uplink, der Integrated Server Switch "Summit 4" mit sechs Gigabit-Ethernet-Ports plus und das "Summit Virtual Chassis". Bei allen Switches übersteigt die Kapazität der Backplane die Summe der Bandbreite aller Ports.

Der Summit-48-Switch selbst besitzt 48 10/100-Mbit/s-Ports und zwei Gigabit-Ethernet-Uplinks in einem stapelbaren Dreieinhalb-Zoll-Gehäuse. Der Listenpreis beträgt rund 8000 Dollar für die Layer-2-Variante und 12000 Dollar für die Layer-3-Version. Damit vereint er laut Hersteller Geschwindigkeit und Port-Dichte eines Cisco Catalyst 5000 mit dem Preis eines Bay Networks 350T. Der Switch überträgt 17,5 Gbit/s und garantiert einen Durchsatz von rund zehn Millionen Paketen pro Sekunde. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, verschiedene Ports zu einem schnellen Netzwerkkanal zusammenzufassen (Trunking).

Jeder Summit 48 wird mit "Extremeware" ausgeliefert, einer auf Standards basierenden Softwaresuite für die Verwaltung und Kontrolle der Netzwerk-Bandbreite. Extremeware ermöglicht eine auf Regeln basierende Quality of Service (QoS), um bestimmtem Netzverkehr eine höhere Priorität zuzuweisen, ohne dabei die Leistung des Switches zu beeinträchtigen. Optional gibt es für das Gerät Software für IP-Routing, IP-Multicast-Kontrolle und Reservierung von Bandbreite. In einem Test der CW-Schwesterzeitung "Infoworld" erhielt das Produkt gute Noten. Nur im Autosensing stellten die Tester Schwächen fest.