Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.1995

Fachliteratur/Lean Strategien in der Informatik Wilfried Heinrich (Hrsg.)

30.06.1995

Datacom Verlag, Bergheim 1994, 260 Seiten, 58 Mark

Nur wenige Begriffe koennen fuer sich in Anspruch nehmen, eine derartig steile Karriere hingelegt zu haben wie das Wortgespann "Lean Production". Nicht genug damit, dass ein Heer von Unternehmensberatern ihre "Just-in-Time"-Folien in "schlank" umgetauft haben und mit altem Wein in neuen Schlaeuchen in den Produktionsbetrieben hausieren gingen. Schlank sollte auch das Management und schliesslich ueberhaupt alles sein, was sich organisatorisch abbilden liess.

Das Buch von Wilfried Heinrich reitet auf der gleichen Schiene in Richtung Informatik. Sieben Fachbeitraege verschiedener Autoren befassen sich mit den Moeglichkeiten des Outsourcing in DV- Abteilungen, waegen ab zwischen zentralen und dezentralen Informatik-Konzepten, beschreiben die Vor- und Nachteile von Unternehmensdatenmodellen, erlaeutern die Genese von Management- Informationssystemen und die Notwendigkeit eines IV-Controllings.

Heinrich bestreitet mit einem hundertseitigen Artikel den Loewenanteil des Buches. Er liefert eine kompetente Uebersicht ueber die Situation der DV-Industrie im Zusammenspiel mit dem internationalen Wettbewerb, leeren Kassen im Unternehmen und flexiblen Arbeitszeitmodellen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Autoren belaesst er es nicht bei den ueblichen Worthuelsen zum Down- und Rightsizing. Vielmehr stellt er seiner These der Notwendigkeit schlanker Organisations- und Ablaufformen einen Sack voller Zahlen zur Seite, die bereits abgeschlossene und geplante "Lean Strategien" beschreiben.

Abgespeckte Management-Informationssysteme stehen im Mittelpunkt eines Beitrags, der sich um ein gesundes Verhaeltnis zwischen Nutzen und Aufwand bei der Darstellung aktueller Unternehmensdaten bemueht. Auch in diesem Beitrag spiegelt sich die Entwicklung wider, dass die mit vielen Schlagworten verbundene Euphorie abgeklungen und der vernuenftige Mittelweg im Kommen ist.

Weitere Artikel zu den Themen "Kostensenkung und Technologiewechsel durch Outsourcing", "Wirtschaftlichkeitsaspekte beim Outsourcing" und "Controlling als Therapie gegen vollschlanke Informationstechnik" beschreiben vor allem aus der Perspektive praktischer Erfahrungen, wo sich eine Diaet gelohnt hat und wo nicht.

Das Hardcover zeichnet sich weniger durch wissenschaftliche Exzellenz denn durch handfeste praktische und branchenbezogene Informationen aus. Die verschiedenen Beitraege decken die meisten Themenbereiche ab, die den semiprofessionellen Informatiker im Spannungsfeld zwischen Organisationslehre und DV interessieren.