Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.1985 - 

Ausstellungsprogramm für die österreichische Industrie:

Fachmesse "ie" ist bereits ausgebucht

WIEN (apa) - Aussteller-Flächenerweiterungen in den Größenordnungen von 30 bis 100 Prozent sowie viele Unternehmen, die zum ersten Mal ausstellen, kennzeichnen die "ie"-Internationale Fachmesse für Industrielle Elektronik. Sie findet vom 16. bis 19. Oktober 1985 in Wien statt.

Auf über 30 000 Quadratmetern präsentiert sich die Elektronikindustrie des In- und Auslandes mit innovativen Themen wie Mikroelektronik, Bus-fähigen Meßgeräten, Mikrocomputern und CAD-Anlagen für die Elektronik. sowie Steuerungstechnik und modernsten Fertigungsmethoden. Die "ie" steht unter dem Schwerpunktthema "Sensoren und Meßumformer" mit einer eigenen Vortragsreihe.

Der Veranstalter, die ARGE für Fachausstellungen GesmbH, erwartet über 30 000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland. Das speziell auf die österreichische Industrie abgestimmte Ausstellungsprogramm die "ie 85" richtet sich an einen Markt, der in Österreich eine Größenordnung von sieben bis acht Milliarden Schilling umfaßt.

Während der "ie 85" wird wieder die "Informationstagung Mikroelektronik" veranstaltet, die sich als Kommunikationsfeld zwischen Wirtschaft und Wissenschaft versteht.

Erstmals beginnt die Mikroelektronik-Tagung einen Tag vor der "ie" und endet bereits am Donnerstag abend. Somit wird interessierten Teilnehmern die Möglichkeit geboten, sich noch zwei weitere Tage mit den weit über 300 ausstellenden Firmen auf der "ie" zu beschäftigen.