Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1977 - 

Neues Identifikationssystem von Rena:

Fälschungssicher und witterungsbeständig

MÜNCHEN(uk) - Um beispielsweise die Betriebszugehörigkeit sowie die Erlaubnis zum RZ-Zugang zu prüfen, oder zur Erfassung personengebundener und fertigungstechnischer Betriebsdaten kann das neue Identifikationssystem "Elomac" von Rena eingesetzt werden. Die besonderen Merkmale des Systems sind einmal die als fälschungssicher bezeichnete Datenträgerkarte, deren Informationselemente aus dünnen Metallringen bestehen, die zwischen Plastikfolien thermisch eingeschweiBt werden, und zum anderen der gas- und flüsigkeitsdichte Leser, der im Freien unter Witterungseinflüssen arbeiten und stark verschmutzte Karten lesen kann.

Die Karten werden beim "Elomac"-System in einem Programmiergerät über eine Tastatur "beschriftet". Wahlweise kann dabei im ASC II-, Hexadezimal- oder im Oktalcode programmiert beziehungsweise der Dateninhalt verschlüsselt werden. In jeder Karte können auf dem sogenannten "Inlet" acht Bit pro Quadratzentimeter untergebracht werden. Das Lesegerät liest die gespeicherten Daten im sogenannten induktiven Differenzverfahren. Außerdem ist der Leser mit einer PROM-Steuerung ausgerüstet, die das Einfügen beliebiger Steuer-zeichen, die Übertragung einer Kennnummer sowie die variable Verschlüsselung der Datenübertragung ermöglicht. Die Übertragung der erfaßten Daten zu einer Zentraleinheit kann über eine V-24-Schnittstelle seriell mit 600 bis 9600 Baud erfolgen. Das speziell für OEM-Kunden gedachte Identifikationssystem kostet zirka 6000 Mark für das Programmiergerät, etwa 1400 Mark für den Leser und rund 2 bis 3 Mark pro Ausweis.

Information: Rena Büromaschinen-Fabrik, 8024 Deisenhofen bei München