Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1993

Fahndungsdaten von LKA und BKA sind kuenftig online abrufbar Sachsen-Anhalt besitzt das erste flaechendeckende IT-Netz der BRD

MAGDEBURG (CW) - Sachsen-Anhalt verfuegt bislang als einziges Bundesland ueber ein flaechendeckendes Kommunikationsnetz. Das Informations-technische Netz (ITN) verbindet kuenftig die Landespolizei mit der Zentralen Bussgeldstelle, dem Landessozialamt, dem Statistischen Landesamt sowie den Katasteraemtern.

Der von Ascom Timeplex, Dietzenbach, realisierte Erstausbau des ITN mit einem Auftragsvolumen von rund drei Millionen Mark dient im wesentlichen den Anforderungen der Landespolizei und stellt allen Dienststellen unter anderem die Fahndungsdaten von LKA und BKA online zur Verfuegung. Das flaechendeckende Paketvermittlungsnetz besteht aus 43 im ganzen Land verteilten X.25-Knoten, die aus Sicherheitsgruenden nach Moeglichkeit ueber zwei Verbindungsstrecken angeschlossen sind.

Das eigentliche Grundnetz, das sich aus sechs Knoten zusammensetzt, ist ueber 64-Kbit/s-Datenleitungen mehrfach vermascht. Die kleineren Paketvermittler auf den Revieren sind ueber 9,6- beziehungsweise 19,2-Kbit/s-Leitungen angeschlossen. Um eine hohe Redundanz bei eventuellen Leitungsausfaellen zu erzielen, sind die Hauptknoten ringfoermig verbunden. Die kleineren Knoten in den Aussenstellen sind dagegen sternfoermig mit den Hauptknoten verknuepft. Als Uebertragungsmedium dienen die Datendirektverbindungen der Telekom.

Verwaltet wird das ganze Netzwerk vom Technischen Polizeiamt Magdeburg, in dem sich die Mangement-Zentrale befindet. Ein zweites Zentrum fuer das Netz-Management ist zur Erhoehung der Sicherheit in Halle installiert worden.

Die offene Architektur des Netzes ermoeglicht auch Kommunen sowie dem Landessozialamt, dem Statistischen Landesamt und den Katasteraemtern die Nutzung des Netzes. Deshalb wird das von Innnenminister Hartmut Perschau (CDU) in Gang gesetzte ITN auch vom Buendnis 90/Die Gruenen als ein "Weg zum glaesernen Menschen " kritisiert.