Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.2008

Falschmeldung macht Apple Ärger

Was auf der von CNN betriebenen Bürgerjournalismus-Plattform iReport.com passierte, muss für den US-amerikanischen Medienriesen der Super-GAU gewesen sein. Ein selbsternannter Schreiberling namens "johntw" veröffentlichte die Meldung: "Steven Jobs wurde vor ein paar Stunden in die Notaufnahme gebracht, nachdem er zuvor einen schweren Herzinfarkt hatte."

Als diese Nachricht dann auch noch im populären Technologie-Blog "Silicon Alley Insider" veröffentlicht wurde, bekam die Meldung erst recht Brisanz. Sie war aber frei erfunden.

Der Aktienkurs von Apple begab sich trotzdem auf Sinkflug

Dieser Vorfall wird einmal mehr die Glaubwürdigkeit von so genanntem User Content beeinträchtigen. Allerdings zeigt er auch, wie sehr Apple vom Schicksal seines Vorstandsvorsitzenden abhängig ist. (jm)