Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.12.2006 - 

Im Börsenrückblick

Fantasie im Hochregallager

Börsenrückblick Amazon
Börsenrückblick Amazon

Seit geraumer Zeit wird Google als Synonym für ein erfolgreiches Internet-Geschäft verwendet. Im Gegensatz zu den Diensten der Werbeplattform handeln die Web-Firmen der ersten Stunden wie Ebay und Amazon noch mit handfesten Waren, oder sie ermöglichten zumindest deren Transfer. Inzwischen gelten diese Konzerne in den Augen der Surfer auch nicht mehr als innovativ, sondern bestenfalls als etabliert. Gerade Amazon wird immer öfter als "normaler" Einzelhändler betrachtet, der statt vieler Filialen einige Auslieferungslager betreibt. Das Geschäftsmodell des Unternehmens ist zudem kein Gegenstand medialer Spekulationen mehr.

Die grundlegenden Trends für Amazon sehen gut aus. Der Konzern hat keine finanziellen Probleme, kaum unzufriedene Kunden, und viele Marktforscher bescheinigen dem elektronischen Handel weiterhin ein großes Wachstumspotenzial. Allerdings weist die Aktie von Amazon auch nach der jüngsten Korrektur ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 57 auf. Zum Vergleich: Der amerikanische Retail-Marktführer Walmart kommt lediglich auf ein KGV von 18, Microsoft erreicht derzeit etwa 23. Und Google, der absolute Hype-Wert, landet mit 61 nur knapp über Amazon. (ajf)