Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.1999 - 

Farb- und Multifunktionsgeräte im Trend

Farb- und Multifunktionsgeräte im Trend Druckermarkt in Europa wächst moderat

MÜNCHEN (CW) - Die Zahl der verkauften Computerdrucker soll in den kommenden Jahren stark steigen. Dank des rapiden Preisverfalls sind bei den Umsätzen jedoch nur geringe Wachstumsraten zu erwarten.

Einer Studie der Unternehmensberatung "Frost & Sullivan" zufolge erwirtschafteten Druckerhersteller im vergangenen Jahr rund zehn Milliarden Dollar Umsatz in Europa. Damit konnte die Branche Mehreinnahmen von acht Prozent gegenüber 1997 verzeichnen. Die am häufigsten eingesetzten Modelle sind nach wie vor Laserdrucker mit 40 Prozent Marktanteil. Die Tintenstrahldrucker haben mit 39 Prozent dicht aufgeschlossen.

Für die kommenden Jahre prophezeihen die Marktforscher weitere Preissenkungen in allen Druckerklassen. Die Zuwachsraten werden weiter sinken. Das Jahr 2004 soll beispielsweise nur noch ein Umsatzwachstum von 4,8 Prozent gegenüber 2003 aufweisen. Die Zahl der ausgelieferten Drucker dürfte jedoch weiterhin jährlich um rund zwölf Prozent ansteigen.

Frost & Sullivan geht davon aus, daß vor allem das Segment der Farbtintenstrahldrucker, zumindest bei den Stückzahlen, zulegen kann. Neue Multifunktionsgeräte, die drucken, faxen, kopieren und scannen können, sind nach Auffassung der Unternehmensberatung am stärksten im Aufwind. Vor allem in kleineren und mittelständischen Unternehmen werden diese Geräte in den kommenden Jahren verstärkt Einzug halten. Eine ähnliche Studie der britischen Marktforscher "CAP Ventures" weist für die Geräteklasse der "Multi Function Peripherial Products" (MFP) einen jährlichen Zuwachs (Stückzahlen) von 38 Prozent bis zum Jahr 2002 aus.