Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.1994

Farbdrucken mit Thermotransfer fuer 2100 Mark

19.08.1994

RATINGEN (pi) - Die Mitsubishi Electric Europe GmbH will Farbe ins Buero bringen, allerdings nicht mit Tintenstrahl-, sondern mit Thermotransfertechnik. Noch vor ein paar Jahren war diese Art, farbig zu drucken, fuer den normalen Office-Betrieb zu teuer. Der neue "G2700-10", ein DIN-A4-Farbdrucker, kostet den Anwender nur noch etwa 2100 Mark, dank Windows und GDI-Uebertragungsverfahren. Diese Technik, bei der der Windows-PC einen Hauptteil der Druckaufgaben erledigt, wird bereits in einigen Laserdruckern verwendet.

Neben guenstigeren Produktionskosten fuer die GDI-Geraete - sie benoetigen nicht so viel Eigenintelligenz - ergibt sich zudem ein Geschwindigkeitsvorteil von bis zu 75 Prozent gegenueber Postscript- oder PCL-Druckern. Die Druckinformation, die bei Windows in grafischer Form bereits vorliegt, muss nicht mehr vom PC in eine Druckersprache umgewandelt und danach im Drucker wieder in Grafikinformation umgesetzt werden. Der G2700-10 bedruckt Normalpapier oder Transparentfolie mit einer Aufloesung von 300 x 300 dpi und kann 16,7 Millionen Farben darstellen.