Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1996 - 

Neue Produkte/

Farbdrucksystem von Rank Xerox mit 40 Seiten/min

MUENCHEN (CW) - In dieser Woche stellte Rank Xerox weltweit sein neues Vierfarb-Produktionssystem "Docucolor 40" vor, das gleichzeitig als digitaler Farbdrucker, Scanner und Kopierer arbeiten kann. Mit einer Druckleistung von 40 A4-Seiten in der Minute einseitig und 15 A4-Seiten im Duplex-Modus fuellt die Maschine laut Xerox eine Marktluecke zwischen Farbdruckern und digitalen Drucksystemen und ermoeglicht die wirtschaftliche Herstellung von Vierfarb-Kleinauflagen.

Die Docucolor 40 arbeitet mit 8 Bit Farbtiefe bei einer Aufloesung von 400 dpi und kann Grammaturen von 64 bis 220 Gramm pro Quadratmeter verarbeiten. Die moeglichen Formate reichen von Postkartengroesse bis zu 305 x 457 Millimeter, die Papierzufuhr erfolgt aus drei internen Behaeltern mit einer Kapazitaet von insgesamt 1500 Blatt. Dabei erfolgt waehrend des Drukkens eine automatische Behaelterumschaltung, das Nachfuellen von Papier bei laufendem Druckvorgang ist ebenfalls moeglich.

Verschiedene, teilweise patentierte Technologien ermoeglichen eine gleichbleibende Druckqualitaet. Dazu gehoeren das Tone Reduction Auto Control System (TRACS), das Color Registration Auto Fine Tuning (CRAFT) und die Highlight Image Enhancement Screen Technology (HIEST). Das integrierte Management-System, das ueber ein grafisches Menue und einen Touchscreen-Bildschirm gesteuert wird, beherrscht unter anderem 25 bis 400 Prozent Zoom, Druckbilddrehung, Mehrfachbilder, Druckqualitaetssteuerung und Randverschiebung.

Der israelische Scanner- und Prepress-Spezialist Scitex hat bereits ein digitales Front-end unter der Bezeichnung "SX 1000 PRO/D" zur Ansteuerung der Docucolor 40 entwickelt, das Funktionalitaeten fuer Druck und Archivierung von Dokumenten bietet. Dazu gehoeren elektronische Sortierung von bis zu 400 A4-Seiten, parallele Raster-Image-Processor-(RIP-)Verarbeitung und Druckausgabe, Farb-Management und Druckoptimierung. Neben Scitex arbeiten auch Electronics for Imaging (Efi) und Colorbus derzeit an der Entwicklung passender Farb-Server. Die Docutec 40 und das Digital Front-End (DFE) von Scitex sind in Deutschland ab Juni 1996 lieferbar, ab dem vierten Quartal werden auch eine automatische Vorlagenzufuhr, ein Editierpult und ein 20-Fach- Sortierer erhaeltlich sein. Die Docutec 40 kostet als Stand-alone- Geraet 130000 Dollar, das Front-end von Scitex schlaegt mit zusaetzlichen 75000 Dollar zu Buche.