Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.1988

Farbiger LCD-Bildschirm aus den Labors von Sharp

MÜNCHEN (CW) - Einen 14-Zoll- Farb-LCD-Bildschirm stellte Sharp Electronics vor. Nach Herstellerangaben eignet er sich sowohl als "Fernsehbildschirm an der Wand" als auch als Computermonitor, der beispielsweise an Laptops angeschlossen werden könnte.

Der Prototyp des Farbflüssigkeitskristall-Monitors ist etwa 27 Millimeter dick und wiegt 1,8 Kilogramm. Sein Bild setzt sich aus 308 160 Pixel zusammen, die aus je drei Farbpunkten in Rot, Blau und Grün bestehen. Im sogenannten "Weiß-Modus" liegt der Kontrast des neuen Displays nach Angaben des Herstellers im optimalen Blickwinkel bei 1 zu 100. Ermöglicht wurde die farbige LCD-Darstellung durch ein neues Matrix-Steuersystem, bei dem eine Dünnfilm-Transistortechnik eingesetzt wird. Damit kann jeder der 1,2 Millionen Bildpunkte einzeln angesteuert werden, und in maximal 17,5 Millisekunden baut sich das Bild ohne Flimmern oder Flackern auf.