Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.2006

Farblaser mit Mehrwert

Mit dem "C770n" und dem zum Multifunktionsgerät erweiterbaren "C772n" bietet Lexmark zwei neue Farblaserdrucker mit einer Ausgabegeschwindigkeit von bis zu 24 DIN-A4-Seiten pro Minute an.

Von Klaus Hauptfleisch

Zugegeben: Farbtintenstrahler gibt es schon für deutlich weniger als 100 Euro. Aber wegen der hohen Verbrauchskosten und der geringen Geschwindigkeit sind Farblaserdrucker für Firmen mit hohem Druckaufkommen die bessere Wahl. Und bezahlbar sind ebenfalls, wie die neuen A4-Farb-Laserdrucker von Lexmark zeigen.

"C770n" heißt das Gerät für kostenbewusste Anwender mit mittlerem Druckaufkommen zum Preis von 949 Euro. 600 Euro mehr kostet der durch eine Scannereinheit zum Multifunktionsgerät erweiterbare "C772n" für höhere Druckaufkommen. Der C770n bietet eine Druckkapazität von bis zu 10.000 Seiten, der C772n von bis zu 15.000 Seiten, jeweils bei fünf Prozent Farbabdeckung.

Beide Modelle sind mit integrierter Ethernet-Schnittstelle ausgestattet und damit standardmäßig netzwerkfähig. Die maximale Druckgeschwindigkeit ist mit bis zu 24 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarzweiß angegeben. Der C770n fasst maximal 1.100 Blatt Papier, der C772n 3.100 Blatt. Gedruckt werden können nicht nur normale Bürodokumente, sondern auch Broschüren und Schilder auf Hochglanzkarton oder Vinyl sowie Banner mit einer Länge von bis zu 1,22 Metern. Für Gastronomen und Einzelhändler interessant ist auch die Möglichkeit, farbige Schilder oder Speisekarten auf Out-door-Druckmedien zu erstellen. Eine eigene USB-Schnittstelle erlaubt es, vom USB-Stick direkt ohne PC PDF- und Grafikdateien auszudrucken.

Das vierzeilige Graustufen-Display für die Menüführung bietet außerdem ein zehnstelliges Ziffernfeld für die Eingabe von PIN-Codes zum Druck von vertraulichen Dokumenten. Optional lässt sich auch eine Festplatte integrieren und so verschlüsseln, dass die darauf gespeicherten Daten nicht von Unbefugten ausgelesen werden können.