Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.01.2007

Farblaserdrucker im Büro immer beliebter

08.01.2007

Der Schwarz-Weiß-Laserdrucker wird in immer mehr Büros von modernen Farblasern abgelöst. Dies hat der aktuelle Report "Einsatz von Drucklösungen in der deutschen Wirtschaft 2006/2007" ergeben, den das "Elite News Institut für Druck und Kommunikation" im Auftrag von Samsung erstellt hat. Er basiert auf einer Umfrage unter 100 mit Druck- und Dokumentenlösungen befassten Fach- und Führungskräften. Laut Umfrage ist zwar der Schwarz-Weiß-Laserprinter heute noch am gebräuchlichsten im Büroeinsatz, aber 53 Prozent der Experten sagen dem Farblaser eine rosige Zukunft voraus.

Damit hat der Farblaser in ihren Augen schon den Tintenstrahler als Farbdrucker überholt: Lediglich 43 Prozent räumen dem Farbtintenstrahlprinter eine wichtige Rolle im Büroalltag ein. Fotodrucker sind in der Geschäftswelt von einigen wenigen Branchen abgesehen die Ausnahme, hat die Elite/Samsung-Umfrage ergeben, obgleich Bilder und Grafiken nach Texten und Präsentationen in den meisten Büros ausgesprochen häufig zu Papier gebracht werden.

Die Verfügbarkeit qualitativ hochwertiger und preiswerter Farblaserprinter ist nach Aussage der Elite/Samsung-Studie die Ursache für eine wachsende Druckernachfrage, die von 56 Prozent der Experten für das neue Jahr prognostiziert wird. 71 Prozent gehen davon aus, dass die deutsche Wirtschaft 2007 zwischen 1,5 und 2 Milliarden Euro für Computerdrucker ausgeben wird. Marzena Fiok