Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1985 - 

Matra Datavision optimiert Euclid:

Farbsystem mit lokaler Datenverarbeitung

MÜNCHEN (pi) - Einen neuen Arbeitsplatz mit der Bezeichnung PDT-50 hat die Matra Datavision jetzt konzipiert. Er 8011 nach Angaben des Unternehmens für den Verbundbetrieb mit der Mikrovax-lI von DEC ausgelegt sein.

In der Grundausstattung ist bei diesem System ein lokaler Prozessor der Motorola-Familie 68XXX integriert der einen Arbeitsspeicher von rund einem MB aufweist. Ferner ist ein eigenes, lokales Betriebssystem darin enthalten. Die integrierte Q-Bus-Schnittstelle soll laut Matra die einfache Anbindung auch an kleinere Systeme von DEC wie die Mikrovax ermöglichen.

Auch für Grafikanwendungen ist ein eigener Prozessor zuständig, wobei die Video-Steuereinheit auf einer Bildebene mit einem eigenen Pixel-Bus arbeitet. Sowohl für Tastatur als auch für das Tablett gibt es ebenfalls eine eigene Steuereinheit. Der 19-Zoll-Farbmonitor verfügt über eine Auflösung von 1248 mal 1024 Punkten sowie über eine Refresh-Frequenz von 60 Hertz (Vollbild, noninterlaced).

Bis zum Jahresende soll auch der GKS-Mode und eine Tektronix-4115 Emulation realisiert werden. Zudem will das Unternehmen ein DMA-Interface zum Anschluß an die VAX-II (mit Lichtleiter-Verkabelung für große Entfernungen) sowie mehrere Bildebenen für zusätzliche Farben und die lokale Errechnung von verdeckten Linien mit interaktiver Nachbearbeitung von Euclid-Objekten bieten. Ab etwa Herbst dieses Jahres soll der Arbeitsplatz auch mit der VAX-II im Q-Bus-Verbund betrieben werden können. Beim Anschluß einer großen Hard-Disk an eine VAX-II könnte nach Matra-Meinung Euclid auch im Stand-alone-Betrieb unterstützt werden,

Informationen: Matra Datavision GmbH, Rosenheimer Straße 143 b, 8000 München 80 Telefon: 0 89/49 60 06.