Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1996 - 

Cogent und Microdyne mit Neuerungen

Fast-Ethernet-Anbieter treiben Fertigung von Produkten voran

100Base-T, auch als Fast Ethernet bezeichnet, hat den Rueckhalt der breiten Masse der Komponentenanbieter. Waehrend sich das Lager der Entwickler fuer 100Base-VG Anylan zum Grossteil auf Hewlett- Packard und vielleicht noch auf Cisco beschraenkt, produzieren fast 80 Prozent der Hersteller von Netzequipment fuer Fast Ethernet.

Zu diesem Lager zaehlt auch Microdyne. Mit dem neuen "Eagle 4x4 Switch" hat das Unternehmen ein Geraet auf den Markt gebracht, das vier 10Base-T- und vier 100Base-TX-Ports beinhaltet. Maximal lassen sich demnach acht LANs ueber den Switch koppeln - jeweils vier mit 10-Mbit/s- und 100 Mbit/s-Tranferraten.

Er arbeitet nach dem Store-and-forward-Prinzip und bietet Zusatzfunktionen wie dynamisches Zuordnen des Pufferspeichers und Verwaltung gemaess dem Simple Network Management Protocol (SNMP). Der Switch laesst sich ueber eine serielle Schnittstelle via Remote Access verwalten und integriert LED-Anzeigen zur schnellen Zustands- und Fehldiagnose. Die 100Base-TX-Ports unterstuetzen den Nway-Autonega- tion-Standard, der sowohl die Halb- als auch die Voll-Duplex-Datenuebertragung umfasst.

Als Low-end-Repeater bezeichnet die amerikanische CW- Schwesterpublikation "Infoworld" den Repeater "S-1200 TX" von der Cogent Data Technologies Inc. Maximal fuenf dieser Hubs lassen sich ueber einen 34-Pin-Port stapeln. Jedes einzelne Geraet enthaelt zwoelf 100Base-TX-Ports fuer den Halbduplex-Betrieb.

Die "Infoworld" bescheinigt der Cogent-Loesung gute Noten, bemaengelt aber fehlende Management-Funktionen. Die Diagnose beschraenkt sich auf das Ablesen der integrierten LEDs. Im Vergleich mit einem 3Com-Hub, der die 10-Mbit/s-Datenuebertragung unterstuetzt, leistet der S-1200 TX um 35 Prozent mehr. In den USA kostet der Repeater rund 170 Dollar pro Port.

Cogent ergaenzt dieses Angebot durch den LAN-Adapter "EM 110 Ultimate Combo". Die Loesung fuer PCI-Rechner unterstuetzt sowohl Ethernet- als auch Fast-Ethernet-Umgebungen. In 10-Mbit/s-Netzen ist der Adapter in Ausfuehrungen fuer Twisted-Pair-, BNC- und AUI- Schnittstellen erhaeltlich. Die Spezifikationen fuer den 100-Mbit/s- Transfer definieren nur den Gebrauch von UTP-Kabeln der Kategorie 5 (100Base-TX) sowie 3 und 4 (100Base-T4).

Cogents Adapter unterstuetzt saemtliche Spezifikationen auf einer Karte. Er passt sich dem Datenuebertragungs-Tempo automatisch an und konfiguriert sich beim Einbau laut Hersteller selbsttaetig. In 10Base-T- und 100Base-TX-Netzen liefert der EM 110 Ulimate Combo bei Bedarf aufgrund des Vollduplex-Betriebs die doppelte Bandbreite. Die Karte ist in grossen Stueckzahlen ab rund 450 Markt erhaeltlich und wird mit Treibern fuer Betriebssysteme wie Netware, LAN Server, OS/2 Warp, NDIS und verschiedene Windows-Varianten ausgeliefert.