Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.1994

Faxline

Start und Stop von Windows

B. Gerald*, Wien: In der Faxline der CW Nr. 30 vom 29. Juli 1994 beschreiben Sie ein Makro zum direkten Beenden von Windows unter Excel. Gibt es keine einfachere Windows-Funktion, mit der man nach Beenden eines Programms auch Windows verlassen kann? Wie schuetze ich Windows vor fremdem Zugriff?

Die Redaktion: Es gibt eine solche Funktion, erreichbar ueber den Abschnitt [boot] der System.ini. Veraendern Sie die Zeile "Shell=Progman.exe" zu "Shell=Sol.exe", wenn Solitaer gestartet werden soll und direkt danach wieder DOS ansteht. Das Verfahren ist natuerlich muehsam, wenn Sie mehrere Windows-Programme auf diese Weise starten wollen und fortlaufend die System.ini veraendern muessen. Hier sollten Sie entsprechende Batch-Dateien fuer die jeweiligen Ini-Versionen anlegen.

Erweiterter Shell-Zugriff

G. Magen*, Bad Homburg: Wir haben eine Reihe von Klienten, die sich via UUCP in unser TCP/IP-Netzwerk einloggen. Derzeit wird der reine Shell-Zugriff durch SLIP-Verbindungen ergaenzt, da in Kuerze grafische Informationen via WWW-Server verteilt werden sollen. Den Kunden wollen wir eine Umstellung (Softwareneukauf) von UUCP auf SLIP nicht unbedingt zumuten. Kennen Sie Alternativen?

Die Redaktion: Ohne naehere Angaben zu Ihrem Unix-System koennen wir nur vage Hinweise geben. Die Firma Cyberspace Development hat ein Programm namens "TIA" (The Internet Adapter) entwickelt, das auf einem Unix-Host laeuft und fuer UUCP-Zugriffe den SLIP-Zugang emuliert. TIA gibt es in verschiedenen Versionen, da das Programm sehr eng an die vorhandene Unix-Software angepasst werden muss. Genauere Informationen ueber die aktuell unterstuetzte Host-Software erhalten Sie per E-Mail an tia-info