Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.1995

Faxline/Altes Eisen?

I. Swoboda*, Essen: Wir haben noch einige alte 286er im Netzeinsatz (Netware 3.12) und stehen nun vor dem Problem, dass diese Rechner auch Dateien von unseren Unix-Hosts beziehen sollen. Vom Arbeitsspeicher sind sie jedoch nicht in der Lage, zusaetzlich das TCP/IP-Protokoll zu fahren. Ein kompletter Umstieg von IPX auf TCP/IP ist auch nicht realisierbar. Gibt es andere Loesungen als nur die Ausmusterung der Rechner?

Die Redaktion: Die Frage waere, wie die Dateien vom Unix-Rechner auf die Arbeitsplaetze verteilt werden. Wenn es moeglich ist, den Abgleich per FTP zu besorgen, gibt es Hoffnung. Ueberpruefen Sie zunaechst, ob die Netware-Anbindung der betagten Rechner mit Novells ODI-Technik (Open Datalink Interface) arbeitet, oder fuehren Sie ein Upgrade auf ODI-Shells durch. ODI enthaelt unabhaengig vom Netware-Protokoll Sockeldienste, die der universal verfuegbare Kommunikations-

Oldie Kermit ausnutzen kann, um in einer FTP-Sitzung Dateien von einem Host-System zu laden.