Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1995

Faxline DCE fuer DOS und Windows

S. Luck, Berlin: Wir beabsichtigen, fuer eine Client-Server- Implementierung Distributed Computing Environment (DCE) einzusetzen. Koennen Sie uns entsprechende Produkte und Anbieter nennen, bei denen DCE fuer PCs unter DOS und Windows 3.1 erhaeltlich ist?

Die Redaktion: Es gibt eine ganze Reihe von Werkzeugen, die fuer die DCE-Umsetzung im PC-Bereich konzipiert sind, angefangen von Tools im eigentlichen Wortsinn wie "PC-DCE" von Gradient Technologies oder "Encompass/ DCE" von der Object Environment Corp. bis hin zu Programmierumgebungen wie dem "Powerbuilder" von Powersoft. Leider ist Ihnen mit einer solch allgemeinen Aussage wenig geholfen, da das eigentliche Problem erst dann zum Vorschein kommt, wenn die Tools an die DCE-Implementierungen der grossen Anbieter gekoppelt werden sollen. Neben der OSF als DCE-Initiator sind dies IBM, DEC, HP und SNI (ueber das Lizenzabkommen mit Sunsoft), aber auch Novell mit "Tuxedo" (mit der Gradient- Technologie). Echte Tools, die von den unterschiedlichen Ansaetzen unabhaengig sind, werden mit "Visual DCE" von Microsoft oder "Windows-DCE" von Gradient erwartet. Bis zu deren Verfuegbarkeit sind Sie jedoch an die Bedingungen gebunden, die von Ihrem Server- Background vorgegeben werden.